Kanutour auf der Altmühl; Bootsrutsche Hammermühle

2 Tagestour von Solnhofen nach Eichstätt

Startzeit: 10:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung
Startpunkt: 91807 Solnhofen, Im Kloster
Strecke: Gesamtlänge ca. 30 km
Etappe: 12km / 18km
Dauer: ca. 3,5 h / 5,5 h zzgl. Pausen
Wehre: 5, davon 2 befahrbar
Zielpunkt: 85072 Eichstätt, Bootsausstieg Herzogsteg
Bootsrückgabe: bis spätestens 17:30 Uhr
Einkehr: 3 Gaststätten/Cafè, 2 Kiosk



100% Preisgarantie! 

Bei uns gibt`s das nicht:  Preisaufschlag pro Boot an Samstagen, für zusätzliche Tonnen etc. !

 

pro Boot Preis
1er Kajak 55,00 €
2er Kajak 85,00 €
2er Kanadier 85,00 €
3er Kanadier 95,00 €
4er Kanadier 105,00 €

Preis inkl. Bootsmiete, Bootstransport, Equipment und Einweisung.  
Rücktransfer mit der Bahn (Bahnticket nicht im Preis enthalten).

Gruppenpreise auf Anfrage.

1.Tourtag von Solnhofen nach Dollnstein

Erleben Sie mit kanuuh.de den garantiert spritzigsten Abschnitt der Altmühl.
Treffpunkt ist der Bootseinstieg unter der Altmühlbrücke in Solnhofen, nur 2 min. vom Bahnhof entfernt. Parkmöglichkeiten sind am Bhf Solnhofen vorhanden.
Nach dem Einsetzen der Boote und einem kurzen Probelauf erreichen Sie das „Wehr Solnhofer Mühle“ (umtragen), paddeln weiter und genießen das herrliche Panorama entlang des Flusslaufs. An einem der landschaftlichen Höhepunkte des Altmühltals, der bekannten Felsgruppe „Zwölf Apostel”, besteht eine Einkehrmöglichkeit im „Dreizehnten Apostel”. Es folgen als sportliche Höhepunkte die Bootsrutschen an den Rastplätzen „Hammermühle“ und „Hagenacker“, die sich auch zum Pausieren und Picknicken anbieten. Nach der zweiten Bootsrutsche befinden Sie sich auf der Zielgeraden nach Dollnstein.
Hier befindet sich, ca. 300m nach der Ortsbrücke, auf der linken Flußseite der Campingplatz Dollnstein. Einkehrmöglichkeit besteht in der Ortsmitte beim "Gasthof zum Kirchenschmied". Wer noch zwei Kilometer weiter bis zum Campingplatz Breitenfurt fahren möchte, hat das „Wehr Bubenrother Mühle" zu umtragen. Direkt neben dem Zeltplatz befindet sich ein Freibad.

2.Tourtag von Dollnstein nach Eichstätt
Kurz hinter Breitenfurt passieren Sie einen besonders idyllischen Flussabschnitt mit überhängenden Felsufern. Danach ist es nicht mehr weit bis zum „Rastplatz Schernfelder Brücke“. Bei der Weiterfahrt nach Obereichstätt zeugen die ehemaligen Prallhänge von der Jahrtausende währenden Schürfarbeit der Urdonau. Es folgen ein renaturierter Abschnitt der Altmühl und die Ortschaft Wasserzell mit der Einkehrmöglichkeit im „Gasthof Hirschenwirt“. Das Kloster Rebdorf mit der Umtragestelle „Wehr Rebdorf“ passierend, nähern Sie sich in einer großen Talschlinge Eichstätt und der letzten Umtragestelle am „Wehr Willibaldbrücke". Jetzt sind es nur noch rund 500m bis zum Zielpunkt, dem "Bootsausstieg Herzogsteg". Die „Haifischbar“ mit Biergarten und dem Altmühldeck lädt zum Verweilen ein. Zum Bhf Eichstätt Stadt sind es nur 2 Gehminuten.

Rücktransfer mit der DB.
Der Bhf Eichstätt Stadt befindet sich 2 Gehminuten vom Bootsausstieg Herzogsteg entfernt.

Reiseauskunft der Deutschen Bahn

 

 

1. Etappe von Solnhofen nach Dollnstein, ca. 12 km

Flusskarte Altmühl von Solnhofen nach Dollnstein

2. Etappe von Dollnstein nach Eichstätt, ca. 18 km

Flusskarte Altmühl von Solnhofen nach Dollnstein

Pegel Altmühl

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!
Ab Pegel-Meldestufe 1 stellen wir aus Sicherheitsgründen
die Kanuvermietung auf der gesamten Altmühl ein.
Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Ausweichtermin,
es entstehen Ihnen keine Stornokosten!

TIPPS:

Bitte bedenken Sie, dass die Materialausgabe & Einweisung je nach Gruppengröße zwischen 20 und 45 Minuten dauern kann. Beachten Sie dies bei Ihrer Zeitplanung (An-/Rückfahrt).

Kanus sind keine Kreuzfahrtschiffe.
Bringen Sie daher zur Sicherheit Wechselkleidung mit. Brillenträger sollten wenn möglich auf Ihre Brille verzichten oder diese mit einem Brillenband sichern.

mitzubringende Ausrüstung:

  • gute Laune
  • Wechselkleidung
  • Handtuch
  • Sonnencreme
  • Kopfbedeckung
  • Brillenband
  • Essen und Trinken
  • Schuhe die nass werden dürfen
  • evtl. Mückenspray
  • evtl. Regenjacke und Regenhose

Verhaltensregeln

Damit das Paddeln auf der Altmühl ein erholsames Vergnügen bleibt, die Natur geschont und andere Urlauber sowie Anwohner nicht gestört werden, sind wir als Veranstalter auf ihre aktive Mitarbeit angewiesen.
Wir erwarten die Einhaltung folgender Verhaltensregeln:

  • Verlassen Sie ihr Boot nur an den ausgewiesenen Ausstiegen. Die Uferzonen der Altmühl mit Schilfgürteln und Wasserpflanzen sind "Wohnstuben" von Fischen und Wasservögeln, insbesondere in der Zeit von April bis Juli! Bitte stören Sie dort nicht.
  • Meiden Sie Kies-, Sand- und Schlammbänke (Rast- und Aufenthaltplätze von Vögeln) und seichte Bereiche (Laichgebiete).
  • Halten Sie möglichst weiten Abstand zu Vögeln auf dem Wasser. 
  • Verhalten Sie sich ruhig. Vermeiden Sie unnötigen Lärm!
  • Achten Sie auf Angler und umfahren Sie Angelschnüre weiträumig.
  • Die Natur braucht ihre Nachtruhe. Gehen Sie rechtzeitig "an Land", damit nachtaktive Tiere nicht gestört werden.
  • Das Zelten ist nur auf den ausgewiesenen Plätzen erlaubt, ebenso das Grillen oder das Entzünden eines Feuers.
  • Entsorgen sie ihre Abfälle umweltgerecht in den bereitgestellten Containern an den Ein- und Ausstiegsstellen.  

    Herzlichen Dank für ihre Mithilfe beim Schützen und Bewahren der sensiblen Natur!

Nach oben